^ top
Hauptnavigation

Hauptmotiv

Meta Navigation
Content

Super Me

Do 29. JAN 2009, tanzhaus nrw, Großer Saal, 11 h

Das HipHop-Kollektiv E-Motion setzt sich in seiner jüngsten Arbeit mit der wachsenden Digitalisierung zwischenmenschlicher Beziehungen auseinander. Freundschaften werden immer öfter vorwiegend via Internet geführt, gepflegt, begonnen und beendet. Medial handeln wir Gefühle und Beziehungen ab, als sei alles eine Ware, ein Produkt, das auf Knopfdruck abrufbar und kontrollierbar ist.


Wie bereits in ihrem weltweit eingeladenen Erfolgsstück "2nd ID" ist der Ausgangspunkt der Tänzer Takao Baba, Andrea Böge, Nadia Espiritu, Lil’Rock, Amigo, Vicky und Albi Gika die eigene Lebensrealität. In der Verknüpfung verschiedener Tanzstile, mit Video und einem besonderen Musik-Mix beschreibt E-Motion ein zeitgenössisches Phänomen, dem sie ihren eigenen Entwurf entgegen stellen. Kurz nach seiner Uraufführung im Frankfurter Künstlerhaus Mousonturm kommt das Stück "Super Me" nach Düsseldorf.


Von und mit: Takao Baba, Andrea Böge, Nadia Espiritu, Niranh Chanthabouasy aka Lil’Rock, Kadir Memis aka Amigo, Albi Gika, Vicky; Dramaturgie: Célestine Hennermann; Video, Bühne: Philip Bußmann; Licht: Daniel Groß; Produktionsassistenz: Steffi Gauchel; Management: Joachim Goldschmidt. © E-Motion


Eine Produktion von E-Motion, koproduziert durch das Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt/M., Hebbel am Ufer Berlin und tanzhaus nrw im Rahmen von "Take-off: Junger Tanz. Tanzplan Düsseldorf", gefördert von Tanzplan Deutschland, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes, sowie der Landeshauptstadt Düsseldorf, dem Ministerpräsidenten des Landes NRW und der Kunststiftung NRW.


Karten und Infos: 0211. 17270-43 


Eintritt: 3,- € pro Person / Begleitperson frei


Weitere Termine:


< zurück


 
 

Marginal Spalte