^ top
Hauptnavigation

Hauptmotiv

Meta Navigation
Content

Abschlusspräsentation RobodiesLab

Sonntag 17. MÄR, NRW-Forum, 11:30 h

Das RobodiesLab, initiiert durch das tanzhaus nrw, lädt junge Menschen dazu ein, sich mit dem Körper der Zukunft auseinanderzusetzen und über Schnittstellen zwischen Tanz und Coding nachzudenken. Wir nutzen dafür Open-Source-Programme und das lösungsorientierte Prinzip des Trial and Error der Hacking- und Entwickler*innenszene und bieten die Möglichkeit, auf spielerische Weise körpererweiternde Technologien mit tanztechnischen und choreografischen Methoden zusammen zu bringen. Wir greifen den Grundgedanken des FabLabs – vom Englischen „Fabrication Laboratory“ –  sowie des Hackathons – eine Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“ – auf, bei dem in begrenzter Zeit und in einem demokratischen Prozess technische Prototypen entwickelt werden.
Wir stellen euch eine Grundausstattung für Robotik, Programmierung und Choreografie zur Verfügung, mit der die Gruppe im Untergeschoss des NRW-Forums freie Fahrt für die Entwicklung und Präsentation eigener Projekt- oder Produktmodelle erhält. Input erhaltet ihr von Mentor*innen mit Know-How im Coding, Tanz, in der Robotik sowie Choreografie. Im Rahmen eines „Makerspaces“ am Sa 16.03. 10:00 bis 20:00 sind auch die Besucher*innen des META Marathons in Workshops und Mini-Vorträgen zum Basteln, Löten, Programmieren und Austausch eingeladen. Zum Abschluss des RobodiesLab präsentieren die Teilnehmer*innen, was sie gelernt haben.

RobodiesLab Fr 15.03. 16:00 – So 17.03. 14:00 NRW-Forum, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf

Die Teilnahme ist kostenlos und nur nach vorheriger Anmeldung möglich, optional mit Übernachtung. Vorkenntnisse in Tanz oder Programmierung sind von Vorteil, aber auch Einsteiger*innen sind willkommen. Fragen bitte direkt an Karolina Albrich, Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW, unter albrich@fjmk.de richten.

Bewerbungen bis 01.03. unter www.jugendmedienkultur-nrw.de.


Projektidee, Organisation: Mijke Harmsen, Valerie Wehrens, tanzhaus nrw. Medienpädagogische Betreuung: Karolina Albrich, FJMK. Fotos: Robin Jonsson „The most human“ Foto: Joanna Nordah. Eine Veranstaltung des tanzhaus nrw, in Kooperation mit dem NRW-Forum. Gefördert durch Take-off: Junger Tanz, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, und in Kooperation mit der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW (FJMK). HI, ROBOT! ist ein Themenfestival über die Zukunft des menschlichen Körpers, initiiert durch das tanzhaus nrw und in Kooperation mit NRW-Forum Düsseldorf und Black Box / Kino im Filmmuseum Düsseldorf, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Mit Unterstützung von Kunstpalast, Robert-Schumann-Saal. Medienpartner: Monopol.


Eintritt: Eintritt frei


Weitere Termine:


< zurück


 
 

Marginal Spalte